Mittwoch, 23.08.2017 | 23:14
Deutsche Flagge Englische Flagge

Kampfsport

Sergej Braun schlägt Philipp Häfeli k. o. Von , 05.12.2016

K1: Fuldaer beendet Kampf bei der Mix-Fight-Gala in Frankfurt vorzeitig

Sergej Braun, K1, 2016 © Joachim HerbertSergej Braun hat seine ohnehin schon gute Kampfbilanz weiter ausgebaut und in seinem 27. Kampf den 22. Sieg errungen. Bei der Mix-Fight-Gala in der Frankfurter Fraport-Arena schlug der Fuldaer den Schweizer Philipp Häfeli in der zweiten Runde k. o..

Bereits zum 20. Mal fand die Mix-Fight-Gala statt und der Darmstädter Veranstalter Sefer Göktepe hatte sich nach 2015 erneut für die Fraport-Arena als Austragungsort entschieden. Am Start war auch der Fuldaer Sergej Braun (Brauns Gym), der in einem der insgesamt zwölf Superfights in den Ring stieg.

Im Aufeinandertreffen mit Philipp Häfeli ging es um Ehre und Prestige und für Sergej Braun auch darum, von Beginn an hellwach zu sein. „Mein Gegner hat von der ersten Sekunde an Gas gegeben und enormen Druck gemacht. Hätte ich die erste Minute verschlafen, hätte ich im weiteren Verlauf des Kampfes bestimmt Schwierigkeiten bekommen“, so Braun nach seinem Sieg.
So aber hielt der Fuldaer von Beginn an dagegen, musste jedoch gleich seine Taktik umstellen. „Mein Gegner hat sofort die Distanz verkürzt und mich somit gezwungen, mehr zu boxen. Eigentlich wollte ich mehr mit meinen Beinen agieren.“ Von diesem Vorhaben musste sich der 27-Jährige jedoch gleich verabschieden. Braun arbeitet also mehr mit seinen Fäusten und brachte Häfeli gegen Ende der ersten Runde bereits mit einer Rechten ins Wanken.
Nach 30 Sekunden der zweiten Runde streckte Braun den Schweizer nach einer Schlagkombination zum ersten Mal nieder. Häfeli wurde angezählt, kam zurück und fand sich nur 16 Sekunden später erneut auf dem Boden wieder. Braun hatte nachgesetzt, den Gegner in die Ringecke gestellt und mit seinen Fäusten bearbeitet. Häfeli stand nur noch unsicher auf seinen Beinen und der Ringrichter brach daraufhin den Kampf ab. Sieg für Sergej Braun durch technischen K. o. in der zweiten Runde. Für Braun war es bei seinem 22. Sieg der 16. K.-o.-Erfolg.

„Die Mix-Fight-Gala war wieder eine tolle Veranstaltung“, schwärmte der Fuldaer nach dem Kampf begeistert. „Die Halle war fast ausverkauft, es herrschte eine geile Stimmung und die Kämpfe waren super. Außerdem waren sehr viele Leute aus Fulda da, die mich unterstützt haben.“

Hier geht’s zur Vorschau auf Sergej Brauns Kampf bei der Mix-Fight-Gala XX:
http://www.towiu.com/2016/12/01/ring-frei-fuer-sergej-braun/

Stichwörter (Tags): , , , , , ,

Kommentar abgeben

*