Montag, 23.04.2018 | 15:23
Deutsche Flagge Englische Flagge

Poolbillard

Raphael Wahl sichert sich weiteren deutschen Meistertitel Von , 15.11.2016

Poolbillard: 19-jähriger holt Gold im 10-Ball / Jasmin Michel ohne Medaille

Raphael Wahl, Poolbillard, DM 2016 © Billardmagazin TouchRaphael Wahl hat erneut zugeschlagen. Der Fuldaer sicherte sich bei den deutschen Meisterschaften im Poolbillard zwei weitere Medaillen. Im 10-Ball gewann der 19-Jährige Gold, im 9-Ball Bronze. Jasmin Michel erreichte in diesen Disziplinen die Ränge fünf und 17.

Das war eine erfolgreiche Woche für Raphael Wahl. Vier Goldmedaillen waren bei den deutschen Meisterschaften im Poolbillard bei den Herren zu vergeben, zwei davon sicherte sich der junge Fuldaer. Nach seinem Titelgewinn im 8-Ball und Rang 17 im 14.1 gelang Wahl im 10-Ball erneut der große Wurf. Der Fuldaer, der in der Poolbillard-Bundesliga für den 1. PBC Karben antritt, gewann im Finale gegen Kevin Becker (Neuwerk) mit 8:4 und sicherte sich so seine zweite Goldmedaille bei diesen Meisterschaften. Insgesamt war es für ihn bereits sein dritter deutscher Meistertitel bei den Herren.
Ins Finale im 10-Ball kam der Fuldaer nach einer Serie von fünf gewonnenen Partien in Folge. Zu Buche standen Siege gegen Rene Lucia (Fürstenwalde, 6:1), Nils Johanning (Bremen, 6:1), Marcel Kosta (Memmingen, 6:0), Geronimo Weißenberger (Kurpfalz, 8:3) sowie im Halbfinale gegen Sebastian Ludwig (Dachau, 8:6).

Zuvor sicherte sich Wahl im 9-Ball seine dritte Medaille, diesmal die bronzene. Souverän marschierte er von Runde eins an durch den Wettbewerb und bezwang nacheinander Christopher Fußhöller (Neuwied, 7:0), Meric Reshat (Oldenburg, 7:3), Alexander Haass (Pforzheim, 7:4) und Sven Pauritsch (Schwerte, 9:3). Im Halbfinale war beim 4:9 gegen Andre Lackner (Wedding) jedoch Endstation.

Jasmin Michel Fünfte im 10-Ball
Auch für Jasmin Michel (SG Johannesberg) kam das Aus im 9-Ball früher als erhofft. Ihrer Auftaktniederlage gegen Melanie Süßenguth (Bielefeld, 4:6) folgte ein Erfolg gegen Melanie Schlesinger (Osterode, 6:0), ehe die Fuldaerin in der nächsten Runde gegen Veronika Ivanovskaia (Berlin, 0:6) deutlich den Kürzeren zog und den Wettbewerb als 17. beendete.

Besser lief es für die 25-Jährige im 10-Ball. Im vergangenen Jahr stand in dieser Disziplin Platz drei für Michel zu Buche, diesmal landete sie auf dem fünften Rang. Der deutlichen 1:5-Auftaktniederlage gegen Pia Blaeser (Alsdorf) folgten Siege gegen Carmen Seifert (Weinheim, 5:1), Christina Schneider (Ludwigsburg, 5:3) und Nicole Mehren (Neuwied, 5:4), ehe sie beim 0:7 gegen Ina Kaplan (Siegtal) chancenlos war.

Raphael Wahl, Poolbillard, DM 2016 © Billardmagazin Touch

Raphael Wahl sicherte sich nach Gold im 8-Ball seinen zweiten Titel bei den diesjährigen deutschen Meisterschaften im Poolbillard, diesmal im 10-Ball. Foto: www.touch-magazine.net

Stichwörter (Tags): , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar abgeben

*