Montag, 23.04.2018 | 15:22
Deutsche Flagge Englische Flagge

Poolbillard

Raphael Wahl ist deutscher Meister Von , 10.11.2016

Poolbillard: 19-jähriger Fuldaer holt Titel im 8-Ball / Jasmin Michel Fünfte

Raphael Wahl, Poolbillard, DM 2016 © Billardmagazin TouchToller Erfolg für Raphael Wahl. Der Fuldaer Poolbillardspieler sicherte sich bei der deutschen Meisterschaft den Titel im 8-Ball. Jasmin Michel wurde in der gleichen Disziplin Fünfte bei den Damen.

Nachdem Raphael Wahl bereits im vergangenen Jahr Gold im 9-Ball und Silber im 14.1 gewonnen hatte, kommt der 19-Jährige auch in diesem Jahr mit mindestens einer Goldmedaille zurück nach Fulda.
Dabei lief es zum Auftakt mit Platz 17 im 14.1 nicht wie erwünscht und auch im 8-Ball musste Wahl zunächst eine Enttäuschung verdauen, denn sein Auftaktspiel verlor er mit 4:6 gegen Hannes Stiller (Halle).
Danach startete der ehemalige Schüler des Fuldaer Domgymnasiums eine Serie von sechs Siegen, die ihn letztlich zum Titelgewinn führte. Nacheinander bezwang Wahl Johannes Halbinger (Dachau, 6:4), Daniel Sachse (Dresden, 6:3), Geronimo Weißenberger (Kurpfalz, 6:2) und Christian Brehme (Kurpfalz, 8:5).
Im Halbfinale kam es zum Duell mit Joshua Filler (Sankt Augustin). Der ebenfalls erst 19-jährige Filler und Raphael Wahl hatten im vergangenen Jahr die vier deutschen Meistertitel im Poolbillard unter sich aufgeteilt. Filler sicherte sich drei Goldmedaillen, Wahl eine. Im Kampf um den Finaleinzug behielt der Fuldaer deutlich mit 8:3 die Oberhand und sicherte sich letztlich durch ein 8:6 im Endspiel gegen Andre Lackner (Wedding) seinen insgesamt zweiten deutschen Meistertitel bei den Herren. Im vergangenen Jahr stand für Wahl im 8-Ball noch Platz fünf zu Buche.

Jasmin Michel Fünfte im 8-Ball
Jasmin Michel (SG Johannesberg) trat im 8-Ball bei den Damen an und kam bis ins Viertelfinale. Nachdem sie sich im 14.1 im Vergleich zum Vorjahr (Platz 17) schon verbessert hatte und Neunte wurde, gelang ihr dies auch im 8-Ball. In 2015 stand Platz neun zu Buche, diesmal belegte die 25-Jährige Rang fünf.
Michel startete mit drei souveränen Siegen gegen Manuela Laschitza (Berlin, 5:0), Jana Peters (Unna, 5:1) und Sabrina Hammer (Hamburg, 5:2). Im Viertelfinale gegen Melanie Süßenguth (Bielefeld) zog die Fuldaerin mit 5:7 knapp den Kürzeren.

Raphael Wahl, Poolbillard, DM 2016 © Billardmagazin Touch

Raphael Wahl hat Grund zum Jubeln. Der Fuldaer wurde in Bad Wildungen nach einer Serie von sechs Siegen in Folge deutscher Meister im 8-Ball. Foto: www.touch-magazine.net

Stichwörter (Tags): , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar abgeben

*