Samstag, 23.09.2017 | 03:57
Deutsche Flagge Englische Flagge

Kampfsport

Showdown in Kasan Von , 27.04.2016

K1: Sergej Braun steigt in Russland in den Ring

Sergej Braun, K1, 2015 © Joachim Herbert

Es wird mal wieder ernst für Sergej Braun. Der Fuldaer K1-Kämpfer trifft morgen in Kasan (Russland) im Achtelfinale des Tatneft-Cups auf den Russen Alim Ozhev.

Mehr als sechs Monate ist es her, als Sergej Braun zuletzt bei einem K1-Kampf antrat, und nun heisst es wieder „Ring frei“ für den 26-Jährigen. Das dritte von insgesamt vier Qualifikationsturnieren für das Viertelfinale startet mit zwölf Kämpfern und Sergej Braun trifft in der Gewichtsklasse bis 80 kg auf Alim Ozhev (Russland).

Eigentlich sollte der Fuldaer gegen den Chinesen Duoli Chen kämpfen, einige Tage vor dem Wettbewerb teilte ihm der Veranstalter jedoch einen anderen Gegner zu. „Ich hafte mich in der Vorbereitung auch auf die harten Low Kicks des Chinesen eingestellt, aber da kann man jetzt leider nichts mehr ändern. Ich werde mir die Kämpfe des Russen auf Video anschauen und eventuell meine Taktik ändern“, so Braun, der bereist im vergangenen Jahr am Tatnett-Cup teilnahm, damals im Achtelfinale gewann und im Viertelfinale erst in der Zusatzrunde ausschied.

Die Vorbereitung absolvierte der Inhaber von Brauns Gym wie immer. An fünf Tagen pro Woche steht zweimal täglich Training auf dem Programm. Außerdem unterrichtet er in seiner eigenen Kampfsportschule täglich seine Schüler, so dass er sich immer in sehr guter körperlicher Verfassung befindet.

Insgesamt gehen beim Tatneft-Cup 48 Kämpfer in vier Qualifikationsturnieren und drei Gewichtsklassen (bis 70 kg, bis 80 kg, über 80 kg) an den Start. Pro Turnier stehen also zwölf Kämpfer im Ring; vier pro Gewichtsklasse, von denen sich zwei für das Viertelfinale qualifizieren. Ein Kampf ist auf dreimal drei Minuten angesetzt, und man kann innerhalb dieser Zeit nur durch K.o. gewinnen, es gibt also keine Punktwertung innerhalb der ersten drei Runden. Sollte es zu keiner Entscheidung gekommen sein, wird eine vierte Runde angesetzt, in der dann eine Punktwertung stattfindet.

Veranstaltet wird das Event in der Tatneft-Arena in Kasan. Die achtgrößte Stadt Russlands hat etwa 1,1 Millionen Einwohner und liegt an der Wolga, 800 km östlich von Moskau. Die Multifunktionsarena bietet 10.000 Zuschauern Platz und ist das Heimatstadion des lokalen Eishockeyvereins Ak Bars Kasan (russischer Meister 1998 und 2006), der in der Kontinentalen Hockey-Liga (KHL) spielt, der höchsten Liga im russischen Eishockey.

Für den Wettbewerb – Namensgeber ist der russische Mineralölkonzern Tatneft – wird die Halle in eine Arena mit dem Boxring in der Mitte umgewandelt. Neben Sergej Braun, der zusammen mit seinem Trainingspartner und Betreuer Kasim Ayik nach Russland reist, stehen Athleten aus Belgien, den Niederlanden, Estland, Russland, Weißrussland und China im Ring.

Die Veranstaltung wird am Donnerstag, 28.04.2016, ab 18.00 Uhr (deutsche Zeit) hier live übertragen:
http://www.eliteboxing.tv/en/live/
http://www.tatneftarena.ru/multimedia/tna-tv.htm

Stichwörter (Tags): , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar abgeben

*