Dienstag, 16.01.2018 | 13:42
Deutsche Flagge Englische Flagge

Poolbillard

Jasmin Michel Dritte im 14.1 bei deutscher Meisterschaft Von , 18.11.2014

Poolbillard * News: Niederlage im Halbfinale gegen Ina Kaplan

Jasmin Michel hat bei der deutschen Meisterschaft der Damen in Bad Wildungen ihre erste Medaille gewonnen. In der Disziplin 14.1 gewann die 23-Jährige Bronze. Im Halbfinale, für das sie sich am Sonntag qualifiziert hatte, unterlag Michel gegen Ina Kaplan (Siegtal) mit 36:75.

„Ich bin mit meiner Bronzemedaille sehr zufrieden“, sagte Jasmin Michel kurz nach ihrer Partie. „Im 14.1 habe ich damit gar nicht gerechnet. Ich wollte diese Disziplin nur zum Einspielen nutzen, denn ich habe mich im Training mehr auf die anderen Disziplinen konzentriert. Im Halbfinale hat meine Gegnerin Ina Kaplan einfach mehr Erfahrung bewiesen.“

Die ersten Spiele des 8-Ball-Wettbewerbs standen gestern ebenfalls auf dem Programm. Hier startete die 23-jährige Fuldaerin mit einer 4:5-Niederlage gegen Christine Lachenmann (Stuttgart) und musste sich im Feld von 32 Starterinnen auf der Verliererseite des Tableaus durch den weiteren Wettbewerb kämpfen.
Die erste Gegnerin von Jasmin Michel in der Verliererrunde war am späten gestrigen Abend Petra Hoffmann (Siegtal), gegen die der Fuldaerin ein 5:2-Erfolg gelang. Heute steht für Michel im 8-Ball die Partie gegen Sandra Graw (Wolfsburg) auf dem Programm, die gestern deutsche Vize-Meisterin im 14.1 wurde.

Jasmin Michel                                  14.1
– Jennifer Vietz (Geldern)                   60:50
– Sandra Graw (Wolfsburg)                57:60
– Petra Braun (Ludwigsburg)              60:48    Verliererrunde
– Sabrina Hammer (Hamburg)            60:24    Achtelfinale
– Veronika Ivanovskaia (Burgwedel)    75:51    Viertelfinale
– Ina Kaplan (Siegtal)                        36:75    Halbfinale

Stichwörter (Tags): , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar abgeben

*