Sonntag, 23.11.2014 | 07:06
Deutsche Flagge Englische Flagge

Poolbillard

Gelungener Auftakt für Hohmann und Jentsch Von , 14.02.2012

Poolbillard * News: „The Hitman“ startet mit Sieg in die 8-Ball-WM

Thorsten Hohmann PoolbillardDie besten 8-Ball-Spieler der Welt suchen wie in jedem Jahr ihren Weltmeister. Mit von der Partie in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist der Fuldaer Thorsten Hohmann, der zum erweiterten Kreis der Favoriten gehört.

Insgesamt 96 Teilnehmer aus über 40 Ländern treten in sechzehn Gruppen mit jeweils sechs Spielern an. 32 Akteure, darunter auch Thorsten Hohmann, sind gesetzt und haben im ersten Spiel ein Freilos. Für sie ist somit nur ein Sieg nötig, um in die K.o.-Runde der besten 64 Spieler vorzustoßen.

Thorsten Hohmann Dominic Jentsch PoolbillardHohmann (Foto, rechts) traf nach dem Freilos in seinem ersten Spiel auf Mario He (Österreich) und gewann mit 7:5. Zu Begin lief die Partie gegen den Fuldaer. „Ich habe mich am Anfang des Spiels sehr unwohl gefühlt und lag nach einigen Fehlern 1:4 hinten. Dann habe ich jedoch fehlerfrei gespielt. Meinem Gegner ging einmal die weiße Kugel beim Anstoß in die Tasche und einmal ist bei seinem Anstoß keine Kugel gefallen. Ich habe das alles ausgenutzt und mich somit für die Runde der letzten 64 qualifiziert“, sagt Hohmann.

Der in Fulda lebende Dominic Jentsch (Foto, links) musste dagegen am ersten Wettkampftag gleich zweimal an den Billardtisch. Gegen Abdulla Juma (Vereinigte Arabische Emirate) siegte er 7:3, gegen den Weltranglistensechsten Lee Van Corteza (Philippinen) unterlag Jentsch knapp mit 6:7. In seinem dritten Vorrundenspiel behielt der 20-Jährige deutlich mit 7:1 die Oberhand über Pil Hyun Cho (Südkorea) und qualifizierte sich ebenfalls für die K.o.-Runde.

“Wir sind hier in einem schönen Hotel untergebracht”, berichtet Thorsten Hohmann. “Das Turnier findet in der Sporthalle des ‘Fujairah Tennis and Country Club’ statt. Hier sind sieben Billardtische aufgebaut und Dubai TV überträgt live.”

Erst zum achten Mal wird eine 8-Ball-WM ausgetragen und wie die vorherigen sieben Turniere findet auch dieses wieder in Fujairah statt. Das Emirat ist halb so groß wie das Saarland, hat 140.000 Einwohner und liegt am Golf von Oman.

Das Preisgeld beträgt insgesamt 156.000 US-Dollar, 20.000 davon bekommt der neue Weltmeister.

Stichwörter (Tags): , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar abgeben

*