Mittwoch, 26.11.2014 | 09:39
Deutsche Flagge Englische Flagge

Poolbillard

Thorsten Hohmann bleibt in der Erfolgsspur Von , 12.09.2011

Poolbillard * News: Deutscher Profi gewinnt World Cup of Pool

Thorsten Hohmann PoolbillardThorsten Hohmann bleibt weiterhin in der Erfolgsspur. Der Fuldaer Poolbillardprofi gewann zusammen mit seinem deutschen Teamkollegen Ralf Souquet den World Cup of Pool in Manila (Philippinen) und damit sein zweites großes Turnier in Folge. Insgesamt 60.000 US-Dollar Preisgeld war der Lohn für die beiden Deutschen.

32 Zwei-Mann-Teams aus 31 Nationen gingen in Manila an den Start, nur Gastgeber Philippinen hatte zwei Mannschaften im Wettbewerb. Hohmann und Souquet starteten mit einem souveränen 8:0 über Australien in das Turnier und bezwangen danach Malaysia ebenfalls deutlich mit 8:3. Im Viertelfinale war das Team Philippinen B mit den beiden Pool-Legenden Reyes und Bustamente beim 9:1 auch kein adäquater Gegner.

Im Halbfinale gegen Südkorea wurde es dann erstmals eng. Mit 2:6 gerieten die beiden Deutschen in Rückstand, ohne viel Fehler gemacht zu haben. Hohmann und Souquet nahmen eine Auszeit und drehten danach die Partie. Mit 8:6 gingen die Deutschen in Führung und behielten letztlich mit 9:7 die Oberhand.

Im Finale trafen Hohmann und Souquet auf Thailand, das nach einer Weltklasseleistung Taiwan im Halbfinale mit 9:3 bezwungen hatte. Im Endspiel waren die Deutschen jedoch überlegen und entschieden das Match mit 10:4 für sich.

Welchen Stellenwert Poolbillard auf den Philippinen hat zeigt die Tatsache, dass das Turnier live im Fernsehen übertragen wurde und zu den Highlights des Jahres auf den billardverrückten Philippinen zählt.
Entsprechend groß war das Zuschauerinteresse und viele hundert Fans gruppierten sich in einem großen Einkaufszentrum in Manila auf mehreren Etagen um eine Arena mit einem Poolbillardtisch in der Mitte.

“Das war ein sehr intensives Turnier”, sagte Thorsten Hohmann nach seinem Erfolg. “Wir haben den Wettbewerb dominiert und sind die ersten Europäer, die dieses Turnier gewonnen haben. Neben Deutschland gab es einige andere Favoriten, die zum Teil aber schon in der ersten Runde ausgeschieden sind.”
Nach ihrem großen Erfolg gaben Hohmann und Souquet Interviews live im philippinischen Fernsehen und mussten zahlreiche Autogramme schreiben. “Nach dem Turnier waren wir noch über eine Stunde beschäftigt”, erzählt Thorsten Hohmann, der in Asien zu den absoluten Topstars der Billardszene zählt.

Stichwörter (Tags): , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar abgeben

*